MFI Blog

10. Okt 2019 | ausARTen

ausARTen: Perspektivwechsel durch Kunst 2019 – Erstes Wochenende

10. Okt 2019 | ausARTen

1. Wochenende ausARTen – Perspektivwechsel durch Kunst 2019

» Startschuss «

Freitag, 11. Oktober 2019: Vernissage

Lesung und Gespräch «Was macht Sprache mit uns?»

Wann: 11. Oktober 2019
Einlass 18:30 Uhr / Beginn 19:00 Uhr

Wo: Münchner Forum für Islam
Hotterstraße 16, 80331 München

Kosten: Kostenlos

Anmeldung: Ohne Anmeldung


Gäste: Nava Ebrahimi – Autorin, Milad Karimi – Professor für islamische Philosophie und Mystik, Senthuran Varatharajah – Schriftsteller, Feridun Zaimoglu – Schriftsteller

Durch Sprache wird ausgegrenzt, durch Sprache bildet man Gemeinschaft, durch Sprache wird man fremd gemacht, durch Sprache kann man sich befreien.

Für die Teilnehmer unseres Panels ist Deutsch Muttersprache, erlernte Sprache, aufgezwungene Sprache, geliebte Sprache. Das Verhältnis vieler Künstler mit Migrationsgeschichte zur deutschen Sprache ist von Widersprüchen geprägt.

Für eine neue Generation von Schriftstellern mit unterschiedlichen Wurzeln ist die deutsche Sprache dennoch zum Mittelpunkt ihrer Arbeit geworden. Durch sie haben Sie sich einen Platz in der Mitte der Gesellschaft erkämpft. Gleichzeitig werden bestimmte elitäre und identitäre Vorstellungen von Sprache dazu genutzt, um Machtverhältnisse zu zementieren und Menschen auszugrenzen.

In unserem Panel wollen wir über die Rolle von Sprache im Ankommen, Dazu-Gehören und Fremdsein sprechen. Vor dem Panel werden mehrere der Panelisten aus ihren aktuellen Büchern lesen.

Konzert «Das Berlin Oriental Quartett»

Wann: 11. Oktober 2019
Einlass 20:30 Uhr / Beginn 21:00 Uhr

Wo: Münchner Forum für Islam
Hotterstraße 16, 80331 München

Kosten: 10 €

Anmeldung: Ohne Anmeldung


Das Berlin Oriental Quartet: ein neues, spannendes Ensemble, das sich zum Ziel setzt, die arabisch-orientalische Musik durch den Spiegel der multikulturellen Stadt Berlin zu beobachten. Ihre Identität erwächst aus der Musik als einer Sprache ohne Wörter.

Seid dabei und lasst euch verzaubern!

Samstag, 12. Oktober 2019

1. Workshop: Anti-Rassismus

Wann: 12. Oktober 2019 – 10:00 bis 16:00 Uhr

Wo: Münchner Forum für Islam
Hotterstraße 16, 80331 München

Kosten: Kostenlos

Anmeldung: ausarten.muenchengmail.com


Anti-Rassismus-Workshop mit Fatima Moumouni und Dean Ruddock!

Zuhören, Sprechen, Schreiben. In diesem Workshop-Format soll sich spielerisch mit Sprache und ihrer Wirkung auseinandergesetzt werden. Im Vordergrund steht dabei der offene, vorwurfsfreie und selbstreflektierende Diskurs.

Mit einer Mischung aus Spoken Word-Stücken und theoretischen Impulsen soll ein Bewusstsein für die eigene Sprache und eine Sensibilisierung für den Umgang mit Privilegien, Intersektionalität und gesellschaftlichen Machtgefällen geschaffen werden.

2. Workshop: Poetry Slam

Wann: 12. Oktober 2019 – 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Wo: Münchner Kammerspiele – Dachkammer (Glasspitz), Hildegardstraße 1

Kosten: Kostenlos

Anmeldung: ausarten.muenchengmail.com


Workshop mit dem Münchner Rapper und Poetry Slammer Waseem!

In diesem Workshop könnt ihr eure ersten eigenen Texte verfassen oder mitgebrachte Texte und eure Performance für einen Auftritt beim Poetry-Slam Was uns zusammen hält vorbereiten!

Im Anschluss an den Workshop findet der jährliche „Was uns zusammenhält“ Poetry Slam statt.

Abendprogramm: Poetry Slam «Was uns zusammen hält» und musikalische Begleitung von Vue Belle

Wann: 12. Oktober 2019 – Einlass 18:30 Uhr, Beginn 19:00 Uhr

Wo: Münchner Forum für Islam
Hotterstraße 16, 80331 München

Kosten: Kostenlos

Anmeldung: Ohne Anmeldung


Jedes Jahr kommen Münchner Poeten und Poetinnen ins MFI – Münchner Forum für Islam e.V., um sich mit ihren Worten und Texten für den gesellschaftlichen Zusammenhalt auszusprechen.

Folgende PoetInnen stehen dieses Jahr im Line-Up:

  • Fatima Moumouni
  • Dean Ruddock
  • Max Osswald
  • Meike Harms
  • Trulla
  • Hanaa Abdella
  • Kerstin Neuhaus – Spoken word

Der „Was uns zusammenhält“ Poetry Slam bietet auch eine Bühne für junge Talente, die zuvor am kostenlosen Poetry Slam Workshop teilgenommen haben.

Musikalisch umrahmt wird der Slam von der Band des Bellevue di Monaco – Vue Belle Munich!

Stimmen zu ausARTen

0173 444 4847 – Erkan Inan

Stimmen zu ausARTen

0173 444 4847 – Erkan Inan

Allgemein

Videobotschaft Arafat

Der Prophet, Friede und Segen sei mit ihm, berichtet uns davon, dass an dem Tag von Arafat, Allah Sich seinen Dienern nähert und zu Seinen Engeln sagt: ‚Was haben diese gefragt?‘, und Er sagt: ‚Seid Zeugen, meine Engel, dass ich ihnen vergeben habe.‘

Veranstaltungen

Hass und Hetze in Heiligen Schriften

In einer Zeit, in der Hass und Hetze unverhohlen zuzunehmen scheinen, nehmen auch religiöse Fundamentalisten bisweilen Bezug auf ihre jeweiligen Heiligen Schriften, um Konfrontation gegen andere zu rechtfertigen.

ausARTen

4. ausARTen Festival

Heute in einem Monat geht es wieder los und wir gehen im 70. Jahr des Grundgesetzes der Frage nach: Was ist das neue Deutschland und was bedeutet eigentlich heute „Made in Germany“?

ausARTen Kunstfestival 22.06.2018 – 08.07.2018

2018 steht unser Festival unter dem Motto „Zu Wort kommen“: diverse Perspektiven, Meinungen und Sichtweisen, die sonst in der gesellschaftlichen Debatte zu wenig gehört werden, bekommen hier eine Stimme.

Kritisch Denken

Integration

Besuch des US-Botschafters im MFI

Der US-amerikanische Botschafter John B. Emerson (Berlin) hat am 08.12.2015 zusammen mit Generalkonsulin Jennifer D. Gavito (München) das MFI besucht und sich über das geplante Projekt informiert.

Deklaration Europäischer Muslime

Deklaration Europäischer Muslime: Eine Stellungnahme der europäischen Muslime zu den Anschlägen in New York im September 2001, dem Massaker in Madrid im März 2004 und den Bombenanschlägen in London im Juli 2005.

Integration und Identität

Es ist tatsächlich falsch anzunehmen, dass man um „aufgeklärt“ zu sein, frei von religiösem Empfinden sein müsse, was nicht nur zu einem Mangel an interreligiösem Ver-stehen, sondern auch zur Krise der interkulturellen Kommunikation beigetragen hat.

Interreligiöser Dialog

Was kuckst Du?

Das Bellevue de Monaco, die Beratungsstelle before e.V. und das Münchner Forum für Islam haben sich zusammengeschlossen, um den MitmünchnerInnen den Alltag ihrer muslimischen MitbürgerInnen vorzustellen.

Kundgebung

WIR wehren uns dagegen, dass der Hass aus anderen Regionen der Welt hierher gebracht werden soll, und arbeiten für ein friedliches Miteinander in Europa, wo wir zuhause sind.

Friedenskette der Religionen

München hat am 02. Februar 2015 mit der sensationellen Aktion der „Lichterkette der Religionen“ wieder Geschichte geschrieben; die Muslime aber auch.

München

Steh auf gegen Hass und Gewalt

„Es gibt heutzutage weniger Menschlichkeit, als Menschen in der Welt, und diese verlorene Menschlichkeit wiederherstellen, das kann wiederum nur der Mensch“.

Akademie

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

Islam und die Frau

Mann und Frau

Ein wesentliches Kriterium für die Verbesserung der Sozialisation der Frau und für ihre gleichberechtigte Aufnahme auch in die hiesige Gesellschaft ist ihre Einbindung in unterschiedlichste Bereiche des öffentlichen Lebens.

Stellung der Frau innerhalb von MFI

MFI setzt sich für die Gleichberechtigung von Mann und Frau ein. Frauen haben das Recht am gesellschaftlichen Diskurs teilzuhaben, das Recht zu Lernen und zu Lehren, das Recht auf finanzielle und soziale Unabhängigkeit, das Recht zu wählen und gewählt zu werden, das Recht auf Selbstbestimmung.

Theologie

Spenden

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

Pressemitteilungen

Mahnwache gegen antimuslimischen Terror

Die Trauer über die Opfer jenes schwarzen Tages in Neuseeland ist grenzenlos. In vielerlei Hinsicht. Das Leid der Opfer spüren wir über den ganzen Globus hinweg in unserer Seele.

Islamfeindlicher Terror in Neuseeland

Wann und wo immer unschuldige Menschen sterben, aus blindem Hass von Menschen ohne Menschlichkeit ermordet, dann ist es, wie wenn die ganze Welt vernichtet wird. So lehrt es der Koran, und er unterscheidet dabei nicht zwischen Religionen oder Ethnien.

Share This