MFI Blog

23. Dez 2015 | Allgemein

Friedensbotschaft des Münchner Forums für Islam

23. Dez 2015 | Allgemein

Friedensbotschaft des Münchner Forums für Islam
zu den Geburtsfesten des Propheten Mohammed und von Jesus Christus

Da der islamische Kalender dem Mond folgt, verschieben sich die Festtage im Lauf der Jahre gegenüber dem Sonnenkalender. Durch diesen glücklichen Umstand fallen dieses Jahr (2015 bzw. 1437 nach der Hidschra) die Geburtsfeste der beiden größten Religionsstifter der Menschheit beinahe zusammen: das Mewlid-Fest zum Geburtstag Mohammeds auf den 22.12. und damit wenige Tage vor Weihnachten, dem Geburtsfest Jesu am 25.12.

„Friede auf Erden!“ wurde – so heißt es im Neuen Testament – zur Geburt Jesu verkündet, und weil Jesus Jude war, hat er „Schalom!“, „Frieden!“ gewünscht. Den Gruß „Friede über euch!“ zu verkünden, hat der Koran die Muslime beauftragt, und „Friede“, „Salâm“ steckt im Wort Islam.

So ist der Friede unser Wunsch für alle Menschen, wenn Muslime dieses Jahr am 22. Dezember die Geburt des Propheten Mohammed feiern und Christen wenige Tage später die Geburt von Jesus dem Sohn der Maria.

Dieses glückliche Zusammentreffen nimmt das Münchner Forum für Islam zum Anlass, kleine Geschenke an Kinder, Senioren sowie in der Nachbarschaft zu verteilen. Am Dienstag, den 22.12.2015, werden Mitglieder des MFI – überwiegend Jugendliche – kleine Päckchen mit Plätzchen, Nüssen und Obst in der Kinderklinik des Harlachinger Krankenhauses, im Münchenstift-Altenservicezentrum Hans-Sieber-Haus in Untermenzing, sowie in der Nachbarschaft des MFI-Hauses in der Hotterstraße verteilen.

Möge dieses Zusammentreffen bewirken, dass wir uns mehr in Wertschätzung und Achtung begegnen und aufrichtig für einander interessieren! Dann könnten diejenigen nicht mehr so sehr all unsere Aufmerksamkeit in Beschlag nehmen, die der Welt außer Hass und Gewalt nichts zu bieten haben.

Möge der Friede unseres gemeinsamen, allbarmherzigen Gottes mit uns allen sein!

Allgemein

Veranstaltungen

Tag der Offenen Moschee am 3. Oktober 2019

Die einzige Moschee der Welt mit direktem Blick auf die Münchner Frauentürme können Sie am 3. Oktober ohne Termin besuchen. Es ist der Tag der Deutschen Einheit und damit auch der Tag der Offenen Moschee, der deutschlandweit begangen wird.

Die Deutsche Islam Konferenz (DIK)

Die Deutsche Islam Konferenz (DIK) ist heute am 28. November 2018 mit einer Auftaktveranstaltung in Berlin gestartet.

Cake Day 2018

Die berühmte „Charity Week“ von Islamicrelief kommt nach München! Dieses Jahr in Form eines „Cake Day‘s.“

ausARTen

4. ausARTen Festival

Heute in einem Monat geht es wieder los und wir gehen im 70. Jahr des Grundgesetzes der Frage nach: Was ist das neue Deutschland und was bedeutet eigentlich heute „Made in Germany“?

Kritisch Denken

Veranstaltung: Rassismus? Wo?

Im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus spricht die Journalistin, Bloggerin und Netz-Aktivistin Kübra Gümüsay über die Macht von Sprache und Raum. Am Samstag, 19. März 2016 im MFI um 16:30 Uhr.

Integration

Anti-Islamismus in Deutschland

Daniel Knopp berichtet über die Situation der Muslime in der bayerischen Landeshauptstadt. So artikuliert sich auch in München Islamfeindlichkeit und Antiislamismus vor allem bei anstehenden Bauprojekten der muslimischen Gemeinden.

Interreligiöser Dialog

Frohe Weihnachten und ein friedvolles neues Jahr

Auch wenn Muslime und Christen auf jeweils eigene Weise glauben, welche Rolle Jesus dem Sohn Marias auf dem Weg zum gemeinsamen Gott zukommt – ein hell strahlendes Vorbild ist er für uns alle.

Was kuckst Du?

Das Bellevue de Monaco, die Beratungsstelle before e.V. und das Münchner Forum für Islam haben sich zusammengeschlossen, um den MitmünchnerInnen den Alltag ihrer muslimischen MitbürgerInnen vorzustellen.

München

Altstadt-Iftar: Danke!

Mitten auf der Sendlinger Straße, da wo inzwischen die Fußgängerzone ist saßen mehrere Hundert Menschen an langen, festlich gedeckten Tafeln und wurden mit hervorragender orientalischer Küche verköstigt.

Altstadt-Iftar München 2019

Die Iftarrede von Imam Benjamin Idriz, Vorsitzender des Münchner Forum für Islam (MFI) beim Altstadt-Iftar 2019.

Akademie

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

Islam und die Frau

Der Koran und die Frauen

Benjamin Idriz: „Es ist mir eine große Freude euch mitzuteilen, dass mein Buch „DER KORAN UND DIE FRAUEN“ soeben erschienen und ab nächste Woche im Buchhandel erhältlich ist.“

Ein Wort an die muslimische Frau in Deutschland

Ich kann nur an die Ehepartner appellieren, die Ehe ernst zu nehmen und die Trauung zuerst juristisch, also standesamtlich vorzunehmen. Danach kann sie dann von einem Imam gewissermaßen „abgesegnet“ werden.

Ein Prophet der für Frauenrechte kämpfte

Die Offenbarung des Korans hat die Männer gelehrt, die Mutter, Ehefrauen, Töchter, Schwestern und alle Frauen zu achten und zu respektieren. Den Eltern, damit auch der Mutter, räumt der Koran den höchsten Grad an Achtung nach Gott selbst ein.

Theologie

Halbtagsseminar mit Dr. Ahmad Milad Karimi

Prof. Milad Karimi (Univ. Münster) ist einer der besten Kenner der islamischen Philosophie. Im Rahmen eines Halbtagsseminars führt er intensiv in das Denken Al-Ghazalis ein.

Alt-OB Christian Ude besucht das MFI

Am 03.12.2015 hat Hr. Ude das MFI besucht und informierte sich über das Baukonzept, das Architekt Alen Jasarevic erläuterte, und sagte seine engagierte Unterstützung für die Verwirklichung des Projekts zu.

Wochenendseminar mit Dr. Abdurrahman Reidegeld

Seit geraumer Zeit bewegen sich die Diskussionen um islamische Theologie lediglich um die Anforderungen, die seitens der Mehrheitsgesellschaft an sie gestellt werden.

Spenden

Pressemitteilungen

Der Hass betrifft uns alle – Aufstehen gegen den Hass

Aufstehen gegen den Hass: Mit ihrer Ehrlichkeit, Authentizität, Mut und ihren Worten haben die ReferentInnen und TeilnehmerInnen einen Abend gestaltet, der das Prädikat „besonders wertvoll“ verdient.

Mahnwache gegen antimuslimischen Terror

Die Trauer über die Opfer jenes schwarzen Tages in Neuseeland ist grenzenlos. In vielerlei Hinsicht. Das Leid der Opfer spüren wir über den ganzen Globus hinweg in unserer Seele.

Share This