MFI Blog

26. Nov 2020 | ausARTen

AusARTen 2020: Utopia 2.0

26. Nov 2020 | ausARTen

ausARTen Flyer 2020: Utopia 2.0
ausARTen Programm 2020: Utopia 2.0

AusARTen 2020 – 10. bis 25. Oktober 2020

Utopia 2.0

Die letzten Wochen und Monate waren für viele von uns kraftraubend: Pandemie, Polizeigewalt, Rassismus und Rechtsextremismus. Wie verhindern wir, dass diese Dinge unser Leben bestimmen? Bei Ausarten wollen wir erkunden, welche Wege es gibt, sich Freiheit zu erkämpfen – auch und gerade als von Diskriminierung betroffener Mensch. Worüber würden wir sprechen, wenn unsere Gesellschaften frei von Rassismus und Hass wären? Wie würden wir sprechen, wenn wir nicht ständig damit beschäftigt wären zu reagieren? Und – wie können wir trotz allem Liebe in unser Leben einziehen lassen und Freude empfinden?

Im fünften Ausarten-Festival im Jahr 2020 wollen wir einen Denkraum schaffen, in dem wir frei von Zwängen reale Utopien entwickeln können.

01 Lesung & Gespräch: „Sprache und Sein“

mit Kübra Gümüşay

Moderation: Hannan Salamat (Kulturwissenschaftlerin)

Datum: 10.10.2020

Uhrzeit: 19 Uhr Beginn (18:30 Einlass)

Ort: Münchner Forum für Islam
Teilnahme nur mit Anmeldung über ausarten.muenchengmail.com


Wie prägt Sprache unser Denken und unsere Politik? Dieser Frage geht die Autorin Kübra Gümüşay in ihrem Buch “Sprache und Sein” nach. Mit einer poetischen Sprache und viel Liebe führt uns die Autorin durch das Museum der Sprache – immer auf der Suche nach einer Sprache, die Menschen nicht auf Kategorien reduziert und sie in ihrem Facettenreichtum existieren lässt. Wie können wir den gesellschaftlichen Zusammenhalt durch die Sprache stärken? Und wie können wir eine Gesellschaft schaffen, die auf Krisen nicht nur reagiert, sondern solidarisch vorbereitet ist?

02 Zwei Workshops: “Rap & Poetry“ und “HipHop und Poetry”

mit Ebow, Roger Rekless, Fatima Moumouni und Waseem

In Kooperation mit Refugio München, YouthBridge und Bellevue Di Monaco, gefördert vom Sozialreferat Stadtjugendamt/Jugendkulturwerk

Datum 17.10.2020

Uhrzeit: 14-17 Uhr

Ort: Bellevue di Monaco
Teilnahme nur mit Anmeldung über: ausarten.muenchengmail.com


Du willst deinen eigenen Rap- oder Poetry-Text schreiben? Dann bist du hier genau richtig!

Hier hast du die einmalige Chance mit Ebow, Roger Rekless, Fatima Moumouni oder Waseem an deinen Skillz zu feilen. Ob du gerade erst anfängst oder schon Ideen mitbringst – hier helfen dir Profis dabei, das Beste aus dir rauszuholen!

03 Konzert: Rassismus und … Liebe!

mit Ebow, Roger Rekless, Fatima Moumouni, Waseem, Sisilia Akello-Okello und Keith Zenga King

Datum: 17.10.2020

Uhrzeit: 20 Uhr

Ort: Online-Veranstaltung über: www.bellevuedimonaco.de/live

Veranstalter: AusARTen – Perspektivwechsel durch Kunst und Pädagogisches Institut – Zentrum für Kommunales Bildungsmanagement,

In Kooperation mit Refugio München, YouthBridge, MORGEN e.V. – Netzwerk Münchner Migrantenorganisationen, Landeshauptstadt München Kulturreferat und Bellevue Di Monaco

Gefördert vom Sozialreferat Stadtjugendamt/Jugendkulturwerk


Diese wunderbaren Word Art-Künstler*innen erinnern sich, denken laut, sind ungehalten und wütend:

Rassismus und Diskriminierung wirken selbst in persönlichsten Lebensbereichen – dies ist eine bittere Erfahrung von Schwarzen Menschen und von People of Color (PoC). Sie wachsen auf, begegnen ihren (ersten) kleineren und großen Lieben, sie treffen auf geliebte (beste) Freund* innen und irgendwann – so sie Eltern werden – lieben sie auch ihre Kinder. Gleichzeitig erfahren sie prägende Momente, Erlebnisse und Gefühle von Verletzungen und Ablehnung im Alltag, die ihre Spuren hinterlassen.

Ein Abend, der davon erzählt, wie Motivationen für Engagement, Beteiligung und politische Einmischung aus ganz persönlichen Beweggründen erwachsen, denn: die Kraft der Liebe ist mächtig!

04 Rundgang: Jüdische und muslimische Geschichte im Stadtbilds München

Eine interaktive Stadttour mit Sapir von Abel (Interkulturelle Kommunikation)

Datum: 18.10.2020

Uhrzeit: 11-13.30 Uhr

Start: Münchner Forum für Islam – Hotterstr. 16, 80331 München

Teilnahme mit Anmeldung über ausarten.muenchengmail.com


Wo stand eigentlich die erste Synagoge Münchens und warum gibt es kein historisches „Judenviertel“ in München? Was hat es mit dem „Türkentor“ auf sich und wer inspirierte die Kuppeln der Frauenkirche? Sapir von Abel zeigt euch München, wie ihr es noch nie gesehen habt.

05 Podiumsdiskussion: „Rassismus bekämpfen – einsam oder gemeinsam?“

mit Derviş Hızarcı, Shahrzad Osterer und Billal Higo

Moderation: Nabila Abdel Aziz (Bayrischer Rundfunk)
In Kooperation mit dem SPIELART Das Theaterfestival

Datum: 23.10.2020

Uhrzeit: 18-19:30 Uhr

Ort: Münchner Forum für Islam – Hotterstr. 16, 80331 München

Teilnahme mit Anmeldung über ausarten.muenchengmail.com


Was uns die Black Lives Matter Bewegung über die Solidarität zwischen unterschiedlichen von Diskriminierung betroffenen Gruppen gezeigt hat.

Wann braucht es Allianzen und wann verdecken Allianzen nur Konflikte? Haben Aktivist:innen of Colour anti-Schwarzen Rassismus in den letzten Jahren ignoriert und in den eigenen Communities nicht adressiert? Inwiefern werden Jüdinnen und Juden aus anti-rassistischem Aktivismus ausgeschlossen? Wie schaffen wir es, das unterschiedliche Arten der Betroffenheit von Rassismus nicht gegeneinander ausgespielt werden? Was fehlt noch in der Debatte?

06 Konzert: Ein musikalischer Abend mit dem Maktūb Trio

Datum: 23.10.2020

Uhrzeit: 20:15 Uhr

Ort: Münchner Forum für Islam – Hotterstr. 16, 80331 München

Teilnahme mit Anmeldung über ausarten.muenchengmail.com, Eintritt: 10 Euro


Das Maktūb Trio verbindet eine langjährige Freundschaft, die in Nürnberg begann. Auf der Bühne bringen sie jeweils das zusammen, was sie auf ihren unterschiedlichen Wegen mitgenommen haben. Mit Ozan Coşkun an der klassischen und bundlosen Gitarre, Fatih Maraşlıoğlu am gestrichenen Tambur und der Geige, sowie Orçun Öztürk an der klassischen Gitarre und dem persischen Setar laden wir Sie herzlich dazu ein, ihrer Musik zu lauschen.

07 Workshop: Podcasten mit der Kanackischen Welle

mit Malcolm Ohanwe und Marcel Nadeem Aburakia

Datum: 24.10.2020

Uhrzeit: 11:30-16 Uhr

Ort: Münchner Forum für Islam – Hotterstr. 16, 80331 München

Teilnahme mit Anmeldung über ausarten.muenchengmail.com, maximal 10 Teilnehmer*innen

Bitte mitbringen: Smartphone und Laptop


Ihr wollt einen eigenen Podcast starten? Dann kommt zum Workshop von Malcolm Ohanwe und Marcel Nadeem Aburakia und lernt wie man ein spannendes Projekt an den Start bringt und sich eine Hörer*innenschaft aufbaut und seine Marke fördert.

ausARTen 2020: Instagram

Allgemein

Mittagsgebet & Korankreis 2021

Sonntags um 12:30 Uhr im MFI: Gemeinsames Mittagsgebet & Korankreis mit Impuls Referat aus dem Bereich Tafseer.

Wie sollen wir mit „Muhammed-Karikaturen“ umgehen

Ibn Salul und Muhammed-Karikaturisten: Wie sollen wir mit Beleidigung umgehen? Was sagt der Koran und was sagt der Prophet selbst dazu? Was müssen wir tun, um dem entgegenzutreten? Eine Antwort.

Veranstaltungen

Hass und Hetze in Heiligen Schriften

In einer Zeit, in der Hass und Hetze unverhohlen zuzunehmen scheinen, nehmen auch religiöse Fundamentalisten bisweilen Bezug auf ihre jeweiligen Heiligen Schriften, um Konfrontation gegen andere zu rechtfertigen.

ausARTen

Eine musikalische Lesung – Die Reise zum Simurgh

In Begleitung meditativer Musik gelingt es dem Quartett von Erkenntnis & Klang mit ihrer Musik das Unaussprechliche jener Geschichten von Farid ud-din Attar aus seinem berühmten Epos „Mantiq ut-tair“ spürbar zu machen.

Kritisch Denken

Aufstehen gegen den Hass

Diese Woche starten die „Internationalen Wochen gegen Rassismus“. Auch wir sind wieder dieses Jahr mit Veranstaltungen vertreten.

Veranstaltung: Rassismus? Wo?

Im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus spricht die Journalistin, Bloggerin und Netz-Aktivistin Kübra Gümüsay über die Macht von Sprache und Raum. Am Samstag, 19. März 2016 im MFI um 16:30 Uhr.

Integration

Veranstaltung: Angst ums Abendland

Im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus erklärt der Autor und Journalist Daniel Bax, warum wir uns nicht vor Muslimen, sondern vor Islamfeinden fürchten sollten.

Interreligiöser Dialog

Osterfest-Wünsche

Für viele von uns stehen religiöse Höhepunkte des Jahres an. Sei es das kommende christliche Osterfest, das jüdische Pessachfest oder in wenigen Tagen der Monat Ramadan für die Muslime.

München

Podium zur Kommunalwahl

Das MFI – Münchner Forum für Islam e.V. lädt zu einem Podium ein, auf dem VertreterInnen der Parteien zu ihren Positionen zu Themen wie Migration, Integration, Moscheen, Schulen usw. befragt werden.

Gegen die Angst

Es gibt gute Gründe, Angst zu haben in diesen Tagen. Es ist menschlich, wenn sich ein Gefühl von Bedrohung und Unsicherheit einschleicht und breitmacht. Niemand braucht sich dafür zu schämen oder zu rechtfertigen.

Akademie

Islam-Unterricht für Kinder im MFI

Neuanmeldungen für das Schuljahr 2018/19 im MFI. Einschreibungstermin ist am 06. Oktober 2018. Es werden verschiedene Gruppen für den Religions- und Koranunterricht angeboten.

Imamausbildung in Deutschland

Wir müssen zwischen den beiden Titeln Imam und Vorbeter differenzieren. Ein Vorbeter ist derjenige, der, meist von der muslimischen Gemeinde ernannt, das Gebet lediglich leitet, was im Prinzip ein Jeder-kann-es-machen-Verständnis impliziert.

Islamische Akademie

Die Forderung nach einer Imamausbildung in Deutschland gehört zwar seit Jahren zu den zahlreichen bundesweiten Debatten, aber bislang wurde eine solch essentielle Aufgabe nicht wirklich aufgegriffen. Dass das MFI dabei einen Stein ins Rollen gebracht hat ist kein Geheimnis.

Islam und die Frau

Festgebet – Eid/Bayram-Namaz für Frauen

Allahs Gesandter Muhammed, sallallahu alaihi wa sallam, ermutigte die Frauen, in der Öffentlichkeit Präsenz zu zeigen, und forderte sie auch dazu auf. So verlangte er, dass Frauen an allen Gemeinschaftsgebeten teilnahmen.

Theologie

Nacht der Bestimmung – Lailat-ul-Qadr

Gott hat im Koran eine einzige Nacht unter allen Nächten als „segenswert“ gesprochen und sie „besser als 1000 Monate“ bewertet. Diese Nacht heißt „Qadr“; die Nacht der „Bestimmung“ oder die Nacht des „Werts“.

Botschaft zum Ramadan 2019

Der Ramadan ist die Zeit der Selbstdisziplin und der Selbstfindung. Es folgt eine Zeit der inneren Ruhe, dem Versuch vom irdischen Leben Abstand zu gewinnen und sich nur dem einen und barmherzigen Schöpfer zu widmen.

Ein Prophet der für Frauenrechte kämpfte

Die Offenbarung des Korans hat die Männer gelehrt, die Mutter, Ehefrauen, Töchter, Schwestern und alle Frauen zu achten und zu respektieren. Den Eltern, damit auch der Mutter, räumt der Koran den höchsten Grad an Achtung nach Gott selbst ein.

Spenden

Cake Day 2018

Die berühmte „Charity Week“ von Islamicrelief kommt nach München! Dieses Jahr in Form eines „Cake Day‘s.“

Möglichkeit der Rückzahlung von Spenden

Die Verwirklichung unseres Bauvorhabens sehen wir keineswegs als gescheitert an, es bleibt ausdrücklich das Ziel des MFI, auch wenn sich das derzeit nach Dimension, Gestalt und Standort nicht näher bestimmen lässt.

Pressemitteilungen

Statement #Vienna

Statement by Imam Benjamin Idriz on the terrorist attack in Austria.

Gegen die Angst

Es gibt gute Gründe, Angst zu haben in diesen Tagen. Es ist menschlich, wenn sich ein Gefühl von Bedrohung und Unsicherheit einschleicht und breitmacht. Niemand braucht sich dafür zu schämen oder zu rechtfertigen.

Share This